Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
PayPal


25. Januar: PayPal-Kunden wieder stärker betroffen

Aktuell sind erneut PayPal-Kunden ein beliebtes Ziel von Betrügern. Wiederholt mit dieser Variante "Ihre Mithilfe ist erforderlich - Nutzerkonto eingeschraenkt". Darin werden Kunden des Onlinebezahldienstes aufgrund von Sicherheitsproblemen dazu aufgefordert eine Verifizierung durchzuführen. Wie üblich landen die eingegebenen Daten allerdings nicht bei PayPal, sondern in den Händen von Betrügern, die damit Zugriff auf euer Konto erhalten und euch ernste finanzielle Schäden zufügen können. Ignoriert daher diese und andere Aufforderungen private Zugangsdaten preiszugeben und verschiebt diesen Betrugsversuch einfach in euren Spamordner.


20. Januar: Kunden von PayPal leiden unter den Phishing-Angriffen

Auch Kunden des Online-Bezahlsystems PayPal leiden wieder unter der Phishing-Bedrohung.
Die Mails sehen den echten Zahlungsbestätigung von PayPal sehr ähnlich, werden jedoch von den Betrügern genutzt, um sensible Daten abgreifen zu können.
In den Nachrichten ist die Rede von einer vermeintlich blockierten Zahlung, welche zur Sperrung des Kontos geführt habe.
Weiter unten findet sich ein Link über den man das Konto wieder freischalten könne.
Auch hier werden alle Daten, die Ihr auf den verlinkten Webseiten angebt, direkt an die Phishing-Betrüger versendet. Daher gilt ebenfalls: Öffnet keine Links und gebt keine Daten an.





Zuletzt aktualisiert am: 09.02.2017 17:25:25


Nach oben